top of page
Key Visual_Virginia 160409_cut.jpg
Hyper-Logo+Byline.png

Ausstellung

Hyperrealistischer Malerei aus Frankreich, Italien, England, Deutschland und der Schweiz

22. September bis 29. Oktober 2023

Eintritt: 12 / 8 CHF

Führung

1. Oktober 2023, 15 Uhr

8. Oktober 2023, 15 Uhr

 

Photobastei
Sihlquai 125
CH-8005 Zürich

LOGO_blau-1128.png

Abbildung: Virgina, Acrylgemälde (Ausschnittt) von Hubert de Lartigue

Group Show – Hyperrealistische Malerei aus Europa

HYPER’23

22. September bis 29. Oktober 2023

2. Stock jeweils Mi & So, 12 – 18 h; Do – Sa, 12 – 21 h

Sihlquai 125, 8005 Zürich, photobastei.ch

Eintritt: 12/8 CHF

Eröffnung:

Donnerstag 21. September 2023, ab 18 Uhr

Die Ausstellung HYPER’23 zeigt in der Photobastei hyperrealistische Malerei aus der Schweiz, Frankreich, Italien, Deutschland und England.

Der Fotorealismus feierte Anfang der 1970er Jahre überw.ltigende Erfolge. Er machte die Realität zum ersten Ursprung und letzten Ziel eines Kunstwerks. Unterdessen ist er weltweit bekannt und erfährt er unter dem Oberbegriff Hyperrealismus eine stark polarisierte Behandlung: von vielen Kunsthistoriker*innen vernachlässigt, aber von einem Publikum von Liebhaber*innen, die für diese übersteigerte Sicht der Realität empfänglich sind, bewundert. Die Ausstellung will eine Bestandesaufnahme zum zeitgenössichen Hyperrealismus schaffen.

«Gemälde wie Fotografien» evozieren beim Publikum und in den Medien stets eine positive Reaktion. Dem Hyperrealismus wird in der Regel unter dem Stichwort «Das sind keine Fotos!» reflexartig ein gewisses Wohlwollen, oder zumindest ein ehrliches Staunen entgegengebracht. Denn die Maler*innen arbeiten zuweilen monatelang an einem Bild. Die Frage, welche Motive, welche Komposition, welche farbliche und athmosphärische Umsetzung sie wählen, wird aufgrund des immensen Aufwands für ein solches Bild – das oft einer schnelllebigen und zufälligen Fotografie ähnelt – zu einer grundlegenden, faszinierenden wie auch inspirierenden Fragestellung.

Hyperrealismus hat deshalb in den letzten Jahren eine wachsende Anzahl von Künstler*innen und Fans angezogen, die von der unglaublichen Detailgenauigkeit und dem Realismus der Werke fasziniert sind. Die hyperrealistische Szene ist insbesondere in Spanien, Italien und Frankreich sehr virulent, selbstbewusst und gut vernetzt. Auch in der zeitgenössischen Kunst beginnt Hyperrealismus zunehmend eine wichtige Rolle zu spielen. Eine Bestandesaufnahme in Form einer Ausstellung scheint deshalb naheliegend!

Begleitprogramm

Aktuelles zum Begleitprogramm mit Filmen, Führungen und Vorträgen finden Sie online auf photobastei.ch

Group Show – Realistische Malerei Schweiz Heute

REAL’23

Zu Gast im Kunst(Zeug)Haus präsentiert REAL’23 eine Ausstellung, die mit ihrem ausschliesslich handwerklichen Fokus auf realistische Malerei in dieser Form in der Schweiz einzigartig ist.

 

Von der Höhlenzeichnung bis zum Hyperrealismus im digitalen Zeitalter von heute fasziniert uns Menschen die geheimnisvolle Illusion der Wirklichkeit im Abbilden der Welt, in der wir leben. Während sich der Realismus in allen seinen Formen in vielen umliegenden Ländern Europas seit vielen Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut, führt dieser in der Schweiz nach wie vor ein Schattendasein.

Mit dem Ziel, dieser Malrichtung in der Schweiz eine Plattform zu bieten, liegt der Fokus der Ausstellung, ohne Vollständigkeitsanspruch, auf hier wohnhafte Maler/innen, die mit einem hohen technischen Anspruch ein eigenständiges Werk erarbeiten. Die Präsentation bietet eine seltene Gelegenheit, zeitgenössische Virtuosen der Realistischen Malerei aus der Schweiz zu entdecken. Die Ausstellung, initiiert und organisiert durch zwei Kunstschaffende, wird von einer Print-Publikation und einer regelmässig aktualisierten Homepage begleitet: REAL’23. 

Mit Werken von: Paolo Campa, Christoph Eberle, Uwe Gräbner, Bruno Hasler, Esther Huser, Medardus, Alexandra Mia Monkewitz, David Monllor, Marco Picci, Markus Rey, Andreas Rickenbacher, Laura Isabel Silvestri, Christian Stoop.

Video von Paolo Campa

Erfahren Sie mehr auf der Website www.real23.ch

Group Show – Realistische Malerei Schweiz Heute

REAL’23

real23-alle_Banner_quer.jpg

Es gibt sie eben doch – die realistischen Maler und Malerinnen in der Schweiz. Und die Palette ist breit, vom Blumenmeer über das Erdbeertörtchen bis zur toten Sau oder der urbanen Nachtstimmung. Bei REAL’23 sind sie alle zu entdecken!

 

Realistische Malerei aus der Schweiz – vom 5. bis 14. Mai 2023 zu Gast im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil.

Erfahren Sie mehr auf der Website www.real23.ch

Group Show

Jubiläumsausstellung

20 Jahre Galerie Dutoit

 

Dauer: bis 8. April
Thomas Dutoit Galerie, Suhrenmattstrasse 2, 5035 Unterentfelden

Link zur virtuellen Galerie

Group Show

Das kleine Format #34

 

Finissage Samstag, 25. März 14 – 17 Uhr

Ausstellung vom 4. – 25. März 2023

Villa Meier-Severini, Zollikerstrasse 86, 8702 Zollikon

(Bus 912 & 916 ab Zürich Bellevue bis Haltestelle Dufourplatz Zollikon)

Öffnungszeiten Donnerstag / Freitag 15 – 19 Uhr, Samstag / Sonntag 12 – 17 Uhr

2023-DKF-EK-A5-EinladungKleinForm_Cover.jpg

"Das kleine Format" ist eine traditionsreiche Kunstausstellung in der wunderschönen historischen Villa Meier-Severini inmitten eines grossen Parks am Dufourplatz. Dank dem Patronat der Gemeinde Zollikon und dem Engagement unzähliger Helferinnen und Helfer hat sich diese kleine aber feine Jahresausstellung zu einem festen Bestandteil der lokalen kulturellen Agenda entwickelt. 
Unter dem Titel„ Surprise" werden die bereits im Dezember 2021 ausgewählten Künstlerinnen und Künstler die Villa bespielen und verwandeln. 

Group Show

Plus vrai que nature - l’hyperréalisme

 

Hôtel de Ville, Levallois-Perret (France).

3–25 February 2023

quer_327574245_710764090580764_9213143674823866692_n.jpg

Guppenausstellung  der Bewegung des Hyperrealismus gewidmet.

Kuriert von Jacques Bodin 

Mit 

Stéphane Barret, Hervé Bernard Cécile Bisciglia, Jacques Bodin, Ronald Bowen, François Bricq, Bruno Catalano, Christoph Eberle, Odile Ferron Verron, Patrick Fleurion, Hubert De Lartigue, Agnès Lefevre, Jurgen Lingl, Dominique Mulhem, Marco Picci, Bernie Prillieux, Jean Bernard Pouchous, Frederic Retornaz, Arnaud Roussel, Didier Volle, Agathe Vershaffel

Einzelausstellung

Hyperrealismus – Bilder in Öl

 

 

Einzelausstellung November 2022

eberle_2022_barber_51x120_g.jpg

Barbier, 2022, 51×120 cm, Öl auf Leinwand

International Award for painters 

FiKVA Award

FiKVA Open Call FB banner, 2.png

The International FiKVA Award for painters is a global online competition, open to all artists age 18 or older, worldwide.

The FiKVA Award welcomes entries in all genres from classical realism to hyperrealism, from surrealism to lowbrow and imaginative realism – as long as the artwork reads as representational and not stylized or abstract.

No airbrush, no digital or mechanical work is accepted.

 

I am honored to be one of the jury members!

Commission / Auftrag 

LUZI building

eberle_2022_LUZI_42x120.jpg

LUZI, 2022, 42×120 cm, oil on canvas

Commission for LUZI fragrance compounds.

Turning the current company building into a hyperreal painting.
 

A very exciting and elaborate commission; almost Mondrianesque geometry of the building interacts with the organic structure of tree and meadow. Not surprisingly, the work reminded me strongly of my time drawing plans in architecture studies.

Want to know more: LUZI's post on LinkedIn

Sneak Peek | Kostprobe 

Spatz / Sparrow

eberle_2022_sparrow1_40x40.jpg

Fresh from the easel: Sparrow, 2022, 40×40 cm, oil on canvas

Frisch von der Staffelei: Spatz, 2022, 40×40 cm, Öl auf Leinwand

Sneak Peek | Kostprobe 

Bottles / Flaschen

eberle,2021,flaschen,oligopol,migros,coop,hyperreal,ölbild,malerei,schweiz

Fresh from the easel: Bottles (Oligopol), 2021, 30×30 cm, oil on canvas

Frisch von der Staffelei: Flaschen, (Oligopol), 2021, 30×30 cm, Öl auf Leinwand

Group Show | Rapperswil | bis 6. Februar 2022

Grosse Regionale

 

 

Jurierte Ausstellung regionaler Kunstschaffender

KZH_GR21_WebKachel-1200x800.png
IMG_20211128_140500.jpg

Nach 2012/2016/2019 wird die jurierte Werkschau der regionalen Kunstschaffenden aus den Kantonen St. Gallen, Appenzell Ausser- und Innerrhoden, Glarus, Schwyz und Zürich zum vierten Mal gemeinsam vom Kunstzeughaus und der Gebert Stiftung für Kultur* / *ALTEFABRIK durchgeführt. Die beiden Häuser für zeitgenössische Kunst in Rapperswil-Jona bieten damit dieses Jahr 47 Künstler*Innen eine attraktive Plattform zur überregionalen Präsentation am Dreiländereck des oberen Zürichsees.

Dauer Ausstellung 28. November 2021 – 6. Februar 2022
 

Standorte

Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Strasse 5, 8640 Rapperswil

Kunst(Zeug)Haus , Schönbodenstrasse 1 , 8640 Rapperswil-Jona

Group Show | Italien | 2021–2022

i grandi Maestri del Realismo internazionale
in 20 × 20

 

 

Einaudi Palace, Chivasse (Italia)

artelibre_20x20_italia.jpg

On December 4, the exhibition that we had pending before the Covid will be inaugurated at the Einaudi Palace in Chivasso (Turin) until January 10, 2022.

 

It took almost two years to make an illusion come true, but we never gave it up for lost, in fact, almost 40 more artists will participate than in previous editions.

Kunstdruck | fine art print

Fine Art Print: Heart 

 

 

We’re pleased to let you know that «Heart» is available as fine art print now.

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass "Herz" nun als Kunstdruck erhältlich ist.

IMG_5031_präsi_square.jpg

HEART

Paper size/Papier Grösse: 58x56 cm, Print Size/Druckfläche: 40 40 cm 

Papierqualität: PRC matt coated paper 230 g 
Price/Preis: CHF 330

  • Limited Edition of 10

  • PRC matt coated paper 230 g

  • 58×56 cm (40×40 cm plus 8 cm margin, 10 cm lower margin)

  • Hand signed and numbered by me

  • Ships in a tube

  • Shipping costs within Switzerland included.

  • Shipping costs outside Switzerland by arrangement

 

CHF 330.–

  • Limitierte Auflage von 10 Stück

  • PRC matt gestrichenes Papier 230 g

  • 58×56 cm (40×40 cm plus 8 cm Rand, 10 cm unterer Rand)

  • Von mir handsigniert und nummeriert

  • Wird in einer Röhre versandt

  • Versandkosten innerhalb der Schweiz inbegriffen.

  • Versandkosten ausserhalb der Schweiz nach Absprache

 

CHF 330.–

arrow&v

Thank you. The message has been sent. Danke! Die Nachricht wurde gesendet.

bottom of page