Ausstellung im Museum Bickel 2/2


«Reality2 – Vom Fantastischen zum Hyperrealismus in der Malerei»

Museum Bickel, Walenstadt

Die 3 Künstler vertreten verschiedene Aspekte realistischer Malerei. Sie zeigen, dass der Begriff «realistisch» nicht leicht zu fassen ist. Sie sind fasziniert von der Herausforderung, Objekte, Personen oder Landschaften möglichst naturgetreu abzubilden.

Rik Beemsterboer, Christoph Eberle und Jürg Daniel Matthys vertreten verschiedene Aspekte realistischer Malerei. Sie zeigen, dass der Begriff «realistisch» nicht leicht zu fassen ist. Sie sind fasziniert von der Herausforderung, Objekte, Personen oder Landschaften möglichst naturgetreu abzubilden. Diese Art von Darstellung dient allerdings als Basis, um Realität in Frage zu stellen, zu überzeichnen oder mit fantastischen Vorstellungen anzureichern. Der Blick wird scheinbar auf die physische Welt gerichtet, jedoch oft auf innere Realitäten umgeleitet oder auf gesellschaftliche Fragen gelenkt.

18. September bis 13. November 2016

Museum Bickel Zettlereistrasse 9 8880 Walenstadt